Neue Ossendorfer Heimatblätter (01-2015) nun online verfügbar

Hervorgehoben

Ortsheimatpfleger Erwin-Heinrich Dübbert hat eine weitere Ausgabe der Heimatblätter herausgebracht. Zwischenzeitlich ist dieses Ausgabe auch online unter ServiceOssendorfer Heimatblätter abrufbar.

In der neuen Ausgabe der Ossendorfer Heimatblätter hat Dübbert Auszüge aus der Ossendorfer Dorfchronik der Jahre 1835, 1885 und 1905 veröffentlicht. Weiterhin wird über 200 Jahre Westfalen berichtet. Ortsvorsteher Jürgen Rabbe stellt das Ossendorfer Dorffest, das am 5. und 6. September stattfinden soll, vor. Bei diesem Dorffest stehen die Vereine im Fokus des Geschehens. »Die einzelnen Vereine stellen ihre Angebote vor und laden zum Mitmachen ein«, berichtet Dübbert.

Mehrere Seiten widmen sich der Urfassung des Ossendorfer Heimatbuches aus dem Jahre 1966, das der damalige Hauptlehrer Anton Plass verfasst hat. Die Geschehnisse und Ereignisse des ersten Halbjahres 2014 sind ebenso in den Heimatblättern abgedruckt, ebenso eine Buchvorstellung über Westfalen und seine historische Entwicklung. Herausgeber der Heimatblätter ist der Schützenverein.

Ossendorfer Heimatblätter Nr. 01 2015

Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Ossendorf: Markus Block neuer Löschgruppenführer in Ossendorf

Die Löschgruppe Ossendorf wurde im Jahr 2014 zu siebzehn Einsätzen alarmiert, dies berichtete Löschgruppenführer Jürgen Rabbe auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Es waren sechs Brandeinsätze, zwei ABC-Einsätze und neun technische Hilfeleistungen. Insgesamt wurden 265 Einsatzstunden geleistet mit einer durchschnittlichen Beteiligung von 13 Feuerwehrangehörigen pro Einsatz.

Der Löschgruppenführer STBI Jürgen Rabbe (Löschgruppenführer seit 2012, zuvor 2000 – 2012 Schriftführer) stellte seine Funktion als Löschgruppenführer zur Verfügung, da eine Doppelfunktion Einheitsführer und stellv. Leiter der Feuerwehr Warburg aus seiner Sicht an dieser Stelle nicht mehr notwendig ist.

Neuer Löschgruppenführer wurde Oberbrandmeister Markus Block (zuvor seit 2012 stellv. Löschgruppenführer) und neuer Stellvertreter Oberbrandmeister Florian Andelefski neben Brandinspektor Dirk Rabbe.

Bei Neuwahlen wurden BI Dirk Rabbe zum Schriftführer, HFF Andrea Fuest zur Kassiererin und UBM Martin Wiegard zum Sicherheitsbeauftragten von der Versammlung gewählt.

Gemeinsam mit der Löschgruppe Menne wurde mit zwei Gruppen am Leistungsnachweis des Verband der Feuerwehren NRW teilgenommen. Das Leistungsabzeichen in Bronze erhielt FM Max Klusenwirth, in Silber UBM Matthias Geilhorn und das Leistungsabzeichen der Sonderstufe Gold-Grün UBM Dirk Derenthal.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft konnten UBM Michael Dübbert und OBM Florian Andelefski und für 30 Jahre Mitgliedschaft UBM Martin Wiegard, UBM Elmar Scherf, UBM Dirk Derenthal, HBM Klaus-Peter Lauer und Hans-Jürgen Kriwet durch den stellv. Löschgruppenführer Dirk Rabbe geehrt werden.

Der Leiter der Feuerwehr Warburg STBI Josef Wakob bedankte sich für die geleistete Arbeit und konnte Teilnahmebescheinigungen für besuchte Aus- und Fortbildungen aushändigen:

Lehrgänge aus Stadt- und Kreisebene:
• Truppmann-Lehrgang Modul I und Funk und Kartenkunde: Marvin Meßler, Mirko Fischer und Max Klusenwirth
• Strahlrohr-Führertraining: Matthias Geilhorn
• Erweiterte erste Hilfe: Andrea Fuest, Dirk Derenthal, Dominic Friedrich und Martin Wiegard
• Drehleiter-Maschinist: Andre Kraut und Dirk Derenthal
• Seminar „Trennen und Schneiden“: Andrea Fuest, Matthias Dübbert und Marvin Meßler
• Einweisung Digitalfunk: Andrea Fuest, Dirk Rabbe, Florian Andelefski, Elmar Scherf, Klaus-Peter Lauer, Andre Kraut, Dirk Derenthal, Jürgen Rabbe, Martin Fischer, Markus Block, Rainard Block, Matthias Dübbert und Mirko Fischer
• ABC-I-BC-Modul: Dominic Friedrich
• Truppführer-Lehrgang und ABC-I-Grundmodul: Matthias Geilhorn
• Durchgang Brandsimulationsanlage: Matthias Geilhorn, Florian Andelefski, Dominic Friedrich, Klaus-Peter Lauer und Dirk Derenthal

Lehrgänge am Institut der Feuerwehr in Münster:
• Ausbilder in der Feuerwehr: Markus Block

Seminare am Institut der Feuerwehr in Münster besuchten Dirk Derenthal, Florian Andelefski, Jürgen Rabbe und Andre Kraut

Sonstige Aus- und Fortbildung:
• Seminar über Gefahren des Brandrauchs „Rauch in Praxis“: Andre Kraut und Jürgen Rabbe
• Abnahmeberechtigtenschulung für das Deutsche-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen: Dirk Derenthal

Das Gruppenfoto zeigt:

FW-03-15-044-GP
Von links: stellv. Löschgruppenführer Dirk Rabbe, Michael Dübbert, Martin Wiegard, stellv. Leiter der Feuerwehr Jürgen Rabbe, Andrea Fuest, Jugendfeuerwehrwart Scherfede Frank Bellmann, Max Klusenwirth, Klaus-Peter Lauer, Leiter der Feuerwehr Josef Wakob, Andre Kraut, Hans-Jürgen Kriwet, Löschgruppenführer Markus Block, Matthias Geilhorn, Dirk Derenthal, Elmar Scherf und stellv. Löschgruppenführer Florian Andelefski (Foto: Löschgruppe Ossendorf)

 

Das zweite Foto zeigt:
FW-03-15-050

Führungswechsel in Ossendorf: Löschgruppenführer a.D. Jürgen Rabbe und der neue Löschgruppenführer Markus Block.

Einsatz der LG Ossendorf -Dampflok 01 0509-8

Am Samstag den 21. März 2015 unterstützte die Freiwillige Feuerwehr der Hansestadt Warburg die Pressnitztalbahn bei bei einer Sonderzugfahrt anlässlich des 80. Geburtstags der Dampflok 01 0509-8 von Zwickau nach Essen.

IMAG1279 IMAG1278 Am Bahnhof Scherfede mussten die Wasservorräte der Dampflok innerhalb kürzester Zeit aufgefüllt werden. Dazu standen die Löschzüge Scherfede und Warburg sowie die Löschgruppen Ossendorf und Rimbeck bereit. Um aus den Löschwasserbehältern der Einsatzfahrzeuge und aus einem Hydranten das benötigte Wasser in die Lok zu fördern wurden insgesamt 21 B-Schläuche benötigt. Nach nur 15 min. Befüllzeit konnte der Sonderzug, aufgefüllt mit ca. 20.000 l Wasser, seine Reise Richtung Essen fortsetzen.

Einsatzbericht Kaminbrand

Einsatzbeginn: 13.03.2015 – 22:48 Uhr
Einsatzort: Warburg-Ossendorf, Nörder Straße
Meldung: Brandeinsatz – Kaminbrand
Eingesetzte Einheiten: Löschgruppe Ossendorf – 15 Einsatzkräfte mit StLF 20/10 und TSF Löschzug Warburg – 10 Einsatzkräfte mit TLF 24/50 , DLK 23-12 , LF 20/22 und GW-Logistik ;Insgesamt 25 Einsatzkräfte Freiwillige Feuerwehr Warburg, Bezirksschornsteinfeger, Polizei
Einsatzleiter: STBI Jürgen Rabbe
Lage/Maßnahmen: Feuer und Funkenflug im oberen Bereich des Kamins. Brandschutz sichergestellt, Einsatzstelle ausgeleuchtet und den Kamin über alle Etagen mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Feuer mit zwei CO2-Löschern gelöscht und Kamin mit Schornsteinfegerwerkzeug über die Drehleiter gekehrt. Im Anschluss zusammen mit dem Bezirksschornsteinfeger den Kamin kontrolliert und ausgeräumt. Insgesamt waren drei Trupps unter Atemschutz im Einsatz.
Einsatzende: 14.03.2015 – 01:45 Uhr

Hinweis: Kaminbrände entstehen durch abgelagerten Ruß der sich entzündet. Dieser entsteht durch unvollständige Verbrennung. Diese unvollständige Verbrennung findet statt wenn zu nasses Holz oder andere ungeeignete Brennstoffe verheizt und/oder nicht genügend Sauerstoff für die Verbrennung zur Verfügung steht. Ein Schornsteinbrand darf nicht mit Wasser gelöscht werden und man sollte immer die Feuerwehr hinzuziehen.