„Die Bühnenhüpfer“ mit: „Hilde die Wilde“ !

Peter Drolshagen und die Akteure haben wieder mal ein Bühnenstück ausgesucht, welches die Lachmuskeln der Zuschauer bestimmt sehr in Anspruch nehmen wird. Auf welch vielfältige Art Verwechselungen, Irrungen und Wirrungen auftreten können, und dass dieses Durcheinander auch noch unheimlich lustig sein kann, zeigt uns die amüsante Geschichte.

Sie ist einfach unmöglich, die gute Hilde. Nie kann sie sich benehmen. Aber ihre Sekt liebende, den Ehemann knechtende Schwägerin, die Artikelchen für irgendein Promi-Magazin schreibt, ist auch eine echte Herausforderung. Da möchte man schon mal mit einem Koffer voller Bierdosen herumlaufen, wild um sich schießen und Autos knacken. In alledem tut sich Hilde keinen Zwang an, auch wenn sie die Letzten, die es noch gut mit ihr meinen, vor den Kopf stößt. Hilde ist aus Prinzip saugrob, das ist nicht unbedingt persönlich gemeint. Aber wenn’s drauf ankommt, kann sie auch anders, und als der berühmt-berüchtigte, mit Ochsenblut malende Friedhelm von Wasserfurth auftaucht und sie sich ineinander verlieben, kommt‘s eben drauf an. Francois, ihr französischer Ex- / Ehemann versucht es immer wieder ihre Gunst und Liebe zurück zu gewinnen. Aber ihr gestörter Bruder macht es ihr nicht leicht.

Lassen Sie sich überraschen wie die „Wilde Hilde“ das Chaos perfekt macht.

plakat-hilde-die-wilde-2016Termine:
Samstag 15. Okt 19.30 Uhr
Samstag 22. Okt. 19.30 Uhr
Sonntag 23. Okt. 15.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen
16.30 Uhr Beginn der Vorstellung

Samstag 29. Okt. 19.30 Uhr

Kartenvorverkauf ab Fr. 03. Sept.
MARKANT Markt Willeke in Ossendorf !!

 

In diesem Jahr bekommen die Aufführungen einen ganz besonderen Reiz. Die Mitglieder der „Bühnenhüpfer“ rufen auf zu einer Spendenaktion: “Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg e.V.“

Hintergrund der Spendenaktion: Ein Akteur der „Bühnenhüpfer“ verlor Ende 2011 seinen 15 jährigen Sohn durch einen Hirntumor. Die Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg e.V. war der Familie eine sehr, sehr große Hilfe und Unterstützung während und nach dem Leidensweg des Kindes. Damit vielen betroffenen Kindern und Eltern unbürokratisch geholfen werden kann, werden die „Bühnenhüpfer“ aus Ossendorf dieses Projekt mit einer Spende unterstützen.

Weitere Spenden werden gerne entgegen genommen. Eine Spendenquittung ist selbstverständlich auch möglich.

An dieser Stelle nochmal ein ganz herzliches DANKE SCHÖN an die Akteure auf der Bühne für die vielen, vielen Stunden, die Arbeit und Organisatoren der Aufführungen und Sie als tolles Publikum u. Spender !!!

bild-buehnenhuepfer-2016Die Darsteller:
Francois: Rüdiger Fischer
Hilde: Birgit Fischer
Friedhelm v Wasserfurth: Winfried Dürdodt
Edgar: Stefan Kleinhans
Katrin: Melanie Kremper
Elisabeth: Andrea Stoppelkamp
Hans Diether: Simon Grzeschik
Fr. Köster: Daniela Lewinger

 

Souffleusen: Carmen Wallney, Birgit Grell
Vorhang Personal: Lisa Drolshagen; Rebecca Müller
Regie u. Choreographie: Peter Drolshagen

P.S. Die „Bühnenhüpfer“ werden einen Teil der eingenommenen Spenden für die Erneuerung des Kirchendaches der Pfarrkirche Ossendorf verwenden.

Weitere Infos unter: www.diebuehnenhuepfer.de

Schulstart in der Graf-Dodoko-Schule, Teilstandort Ossendorf

Schulstart Foto NWIn Ossendorf begrüßte Klassenlehrerin Heike Rüther-Lommel bei hochsommerlichen Temperaturen Jonas Arndt, Simon Arndt, Finn Assauer, Jonas Blumenstein, Demian Eismann, Jonas Engemann, Max Engemann, Moritz Engemann, Adrian Evers, Romy Gerzen, Jonah Grell, Maurice Güthoff, Laura Charlotte Hempel, Frorian Krappe, Friederike Kriwet, Melissa Merke, Lucas-Uriel Muhs, Luca Nagel, Suri Peters, Frederick Rabbe, Devin Scheiermann, Johannes Sinemus, Malin Stutenbrock, Til Wiemers und Jana Zembrzycki zum ersten Schultag.

FOTO: RAMONA RICHTER, Beitrag Neue Westfälische 02.09.2016

 

Herzliche Einladung zum Abendlob

AbendlobAm Sonntag, den 11. September 2016 um 19 Uhr, findet ein erstes Abendlob statt. In vierzehntägigen Abständen zu unseren heiligen Messen am Sonntag, möchten wir zum gemeinsamen Beten und Singen in den Altarraum unserer Pfarrkirche „St. Johannes Enthauptung“ einladen!
Die nächsten Termine sind am 09.10., 06.11. und 04.12.2016 jeweils um 19 Uhr.
Es freut sich das Lektorenteam aus Ossendorf.

Patronatsfest 28.08.2016

wpid-wp-1431278462477.jpegDas traditionelle Patronatsfest »St. Johannes Enthauptung« mit der Prozession zur Johanneskapelle findet am Sonntag, 28. August, in Ossendorf statt.

Die Heilige Messe beginnt um 10 Uhr in der Pfarrkirche in Ossendorf, anschließend geht die Gemeinde zu Ehren ihres Schutzpatrons zur Johanneskapelle an der Warburger Straße.

Die Schützen begleiten die Prozession mit einer stattlichen Abordnung. Hierzu treten alle Schützen um 8.45 Uhr vor dem Vereinslokal Zum Hainturm an, um zunächst den amtierenden Schützenkönig Dominic Friedrich abzuholen. Anschließend nehmen sie an der Messe und der Prozession teil. Die Offiziere treten in kompletter Uniform mit Degen an, die Schützen im schwarzen Anzug mit weißen Handschuhen.

Im Anschluss an die Prozession lädt die Kirchengemeinde den gesamten Ort zu einem Fest in den Pfarrgarten ein, wo Würstchen, Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke angeboten werden. Der Musikverein Ossendorf spielt zur Unterhaltung auf.