Frühlingskonzert des Musikvereins Ossendorf 24.03.2018

 

Der Musikverein Ossendorf e.V. veranstaltete vom 2. bis zum 3. März sein diesjähriges Probenwochenende. In zahlreichen Register- und Gesamtproben wurde dabei dem Konzertprogramm der letzte Schliff verliehen. Unterstützt wurde der Musikverein dabei durch externe Probenleiter, die als Experten in den einzelnen Registerproben tätig waren. Sein Frühlingskonzert veranstaltet der Musikverein Ossendorf am 24. März um 19:30 Uhr in der Heinberghalle in Ossendorf. Der Eintritt ist frei. Ein besondere Highlight wird unter anderem der Konzertmarsch „Eherne Wehr“ sein. Bei diesem Marsch wird der Klangkörper des Orchesters erstmals durch Röhrenglocken erweitert, dies führt zu einem neuen und einmaligen Klangerlebnis des Musikvereins. Ein weiteres Highlight wird das Stück „Gabriellas Sang“ sein. Der 1. Vorsitzende Wilhelm Thonemann übernimmt hierbei die Solostimme auf seinem Flügelhorn.

Geleitet wird das Orchester in diesem Jahr zum ersten Mal von dem neuen Dirigenten Daniel Uhe. Uhe wurde am 25.06.1992 geboren, wuchs in Willebadessen auf und wohnt in Paderborn.
Sein Hauptinstrument ist das Tenor- bzw. Baritonhorn, welches er seit seinem neunten Lebensjahr spielt; er erhielt Unterricht bei Martin Leins, Gabor Jakab und Thomas Henze.
Von 2010 bis 2015 dirigierte Uhe das Jugendorchester des Musikverein Willebadessen.
Im Jahr 2016 übernahm er von Pietro Sarno die Leitung des Blasorchesters Brilon.
Seit Oktober 2017 ist Uhe Dirigent des Musikverein Ossendorf. Für seinen ersten Auftritt, verspricht er ein sinfonisch-traditionelles, aber auch eingängig-unterhaltsames Programm. „Nicht nur trivial zu musizieren, sondern Stilistik, Dynamik und Artikulation einzuarbeiten und eigen zu interpretieren“, formuliert Uhe seine Ambitionen. „Verschiedene musikalische Genres, eine homogene Besetzung und vor allem die Jugendarbeit“, zählt er weiter auf.
Prägend für ihn war Christian Köhler, musikalischer Leiter des Landespolizeiorchesters Brandenburg und ständiger Gastdirigent des Deutschen Filmorchesters Babelsberg; sein dirigiertechnisches Handwerk vertiefte Uhe in der „Leitung von Blasorchestern“ bei Prof. Johann Mösenbichler. Er ist aktives Mitglied im Blasorchester Teutoburger Jäger, wirkt in mehreren Ensembles mit und komponiert/arrangiert für ebendiese.

„Wir sind stolz mit Daniel einen jungen aber trotzdem sehr erfahrenen Dirigenten bekommen zu haben, der musikalisch ein hohes Niveau vorgibt und gleichzeitig auf jeden einzelnen Musiker und seine spezifischen Ansprüche eingehen kann.“ Lobt Wilhelm Thonemann (1. Vorsitzender). „Wir freuen uns auf das kommende Konzert und laden nochmals alle Interessierten aus Nah und Fern ein.“ so Thonemann weiter.

Info: www.musikverein-ossendorf.de