Ossendorfer Karneval 2013

Karneval Heinturmschild(Reiner Simon) Der bunte Hinweis auf den Karneval steht am Ortseingang: Die Ossendorfer Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß hat neue Schilder aufgestellt. Die Karnevalisten wurden bei der Herstellung der fast drei Meter hohen Metalltürme von der Warburger Firma WIB unterstützt. Karnevalisten, Elferrat, das Weiberkarneval-Organisationsteam und Ossendorfer Karnevalskinder stellten die neuen Hinweisschilder an der B7 auf. An den beiden Ortseingängen ragen nun die „Ossendorf Narren-Heintürme“ aus dem Boden. Für jeden ist ersichtlich: „bald ist in Ossendorf Karneval“. Als erste Veranstaltung findet am Donnerstag, 7. Februar 2013 der Weiberkarneval statt – zum ersten Mal mit einem Weiber-Elferrat. Für die Veranstaltung ist keine Anmeldung notwendig; nur für die Essensbestellung, darauf weisen die Organisatoren hin. Danach findet am Samstag, 9. Februar, die Kinderkarnevals-Sitzung statt. Mitwirkende sind unter anderem die Zauberkünstlerin Zara Finjell, die Ossendorfer Rot-Weißen-Funken, die Tanzmäuse und die Kinderprinzengarde aus Kleinenberg. Auch zwei junge „Nachwuchs-Traumtänzer“ -Gruppenaus Ossendorf treten auf. Am Sonntag, 10. Februar, steigt abends dann die große Prunksitzung mit Büttenrednern, Sketchen, Kostümprämierung, Verleihung des Hausordens und des Cochumer Ordens sowie Gardetänzen der Rot-Weißen Funken Ossendorf, der Prinzenehrengarde aus Kleinenberg, „Felicity“ aus Germete und einer Tanzgruppe aus Diemelstadt-Ammenhausen. Weitere Infos zum Ossendorfer Karneval im Internet unter www.karneval-ossendorf.de.