Tag der offenen Tür des Musikvereins Ossendorf am 25.11.2018

Die verschiedensten Generationen im Tenorhornregister des Vereins

Unter dem Motto „Musik für Jedermann“ veranstaltet der Musikverein Ossendorf e.V. einen Tag der offenen Tür. Alle interessierten Kinder und Eltern sind am 25. November, in der Zeit von 14.00 bis 17:00 Uhr, in die Turnhalle in Ossendorf eingeladen.
Die Ausbilder informieren Interessierte zum Ablauf der Ausbildung, Beschaffung von Instrumenten, sowie anfallende Gebühren. Sämtliche Instrumente stehen zum Ausprobieren bereit! Es gibt ein Kuchenbuffet und diverse Getränke zum Verzehr. Die verschiedenen musikalischen Jugendgruppen des Vereins, stellen sich mit eigens ausgearbeiteten Beiträgen vor.
Neben der Möglichkeit zum erlernen eines Blas- oder Schlaginstrumentes (Kinder ab dem 2. Schuljahr), sowie der Teilnahme in der Musikalischen Früherziehung (Kinder in einem Alter ab 5 Jahre), bietet der Musikverein Ossendorf in diesem Jahr wieder Kurse in der Musikalischen Grundausbildung und eine Blockflötengruppe (beides für Kinder in einem Alter ab 6 Jahre) an. Auch hier werden ausgiebige Informationen vor Ort erteilt.
„Wir haben die Ausbildungsstruktur den aktuellen Bedürfnissen der heutigen Zeit angepasst und versuchen so ein breites Spektrum, für alle Musik interessierten Kinder, anzubieten.“ So Anna Bode die Jugendleiterin des Musikvereins. „Gerade durch die gestiegenen Anforderungen in der Schule bleibt oft wenig Zeit für Hobbies“, ergänzt Jens Heine (Musikalischer Leiter) „doch gerade die Musik, als zeitintensives Hobby, hat einen enormen bildenden Charakter. Durch unser Angebot und die angepassten Ausbildungszeiten, versuchen wir jedem Kind dieses Hobby zu ermöglichen!“
Eine Besonderheit in diesem Jahr ist der Auftritt des Hauptorchesters. Dieser wird in der Form einer öffentlichen Probe durchgeführt. Den Zuhörern wird so ermöglicht, die Arbeit des Ossendorfer Dirigenten Daniel Uhe, mit seinem Orchester, einmal hautnah zu erleben. Hierbei sind alle Gäste eingeladen mitzumachen! „Jeder Musiker, der erst vor kurzen nach Ossendorf gezogen ist, oder alle ehemaligen Musiker des Vereins, denen es wieder in den Fingern kribbelt, haben hier die Möglichkeit wieder Kontakt zum Orchester zu knüpfen.“ so Uhe. „Einfach das Instrument mitbringen und sich in den Reihen einzugliedern! Wir freuen uns auf jeden zusätzlichen Ton!“ verspricht Uhe weiter.
Weitere Informationen gibt es beim 1. Vorsitzenden Wilhelm Thonemann (0160 91 76 29 98) oder vor Ort.