Aktuelles

Heiner Geilhorn bleibt an der Spitze des Schützenvereins

Neuwahl: Die Ossendorfer Schützen bestätigten ihren Vorsitzenden, Oberst Stefan Hillebrand und Hauptmann Walter Güntermann bleiben in ihren Ämtern. Zwei Vorstandspositionen wurden neu besetzt. Eine neue Königskette muss her.

Es waren 107 Schützen, die sich am Samstagabend auf Einladung des Vorstands des Ossendorfer Schützenvereins in der Heinberghalle einfanden. Auf der Tagesordnung standen neben der Neuwahl des Vorstandes und der Offiziere auch die Jahresberichte sowie die Ehrung besonders treffsicherer Schützen. Außerdem wurde die Anschaffung einer neuen Königskette thematisiert und der Vorstand gab die Termine für das laufende Jahr bekannt.

Ein ausführlicher Bericht über das vergangene Geschäftsjahr bildete den Auftakt der Jahresversammlung der Ossendorfer Schützen. Auf den Höhepunkt blickten die Schützen gerne zurück, denn das Schützenfest am Pfingstwochenende wurde unter der Regentschaft von Dominic Friedrich und seiner Königin Kathleen Nitschke kräftig gefeiert. Vorsitzender Geilhorn sprach aber auch eher unerfreulichere Themen wie zum Beispiel die schwache Beteiligung beim Kompanieabend 2016 an. „Aus diesem Grund soll der diesjährige Kompanieabend in der Dorfmitte, auf dem Markt, stattfinden“, schlug der Vorsitzende den Versammlungsteilnehmer vor.
Bei den Neuwahlen wurden Vorsitzender Heiner Geilhorn, Oberst Stefan Hillebrand sowie Hauptmann Walter Güntermann für weitere drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen Schriftführer wählte die Versammlung Thomas Albers und mit André Kriwet als neuem ersten Kassierer ist der Vorstand komplett.

Auch die Wahl des Offizierskorps stand auf dem Programm. In den Offiziersdienst sind Witali Wolf als stellvertretender Schriftführer, Tristan Wiemers als stellvertretender Kassierer und Patrick Lewin als Fahnenoffizier eingetreten. Andreas Thonemann rückt zum stellvertretenden Fähnrich auf und übernimmt das Amt von Klaus Blömeke. „Blömeke hat die Fahne 19 Jahre lang getragen“, blickte Vorsitzender Geilhorn stolz zurück. Der bisherige Hauptmann der Alterskompanie, Michael Lewin, ließ sich am Samstagabend nicht erneut zur Wahl aufstellen. Seine Aufgaben übernimmt Franz Rabbe.

Ein weiterer zentraler Punkt der Versammlung war die Auszeichnung treffsicherer Schützen. „Die besten Schützen beim Leistungsschießen im vergangenen Jahr stammen aus dem Hause Engemann, wobei Marc Engemann mit einer goldenen und sein Bruder Christoph Engemann mit einer silbernen Schießplakette ausgezeichnet wurden“, sagte Geilhorn bei der Ehrung. Ansgar Engemann nahm ebenfalls eine silberne Plakette entgegen. Plaketten in Bronze überreichte der Vorstand an Armin Sander, Thomas Albers sowie Hans-Wilhelm Thonemann. Die Vorstandsmitglieder gaben die Schänkenvergabe für das neue Geschäftsjahr bekannt. „Mit Mario Düker aus Brakel, der in der Region bereits Schützenfeste bewirtet, haben wir einen neuen Festwirt“, informierte Geilhorn. Auch die geplante Anschaffung einer neuen Königskette wurde bei der Versammlung thematisiert. Auf der aktuellen Königskette, die seit dem Jahr 1982 das Ossendorfer Schützenwesen begleitet, trugen sich bis heute 34 Königspaare ein. „Für eine weitere Plakette ist jedoch kein Platz mehr“, bedauerte Geilhorn. Den Schützenkönig 2017 werde somit eine neue Königskette schmücken, so der Vorsitzende.
Das Schützenfest 2017 wird im Ort an den Pfingstfesttagen vom 3. bis 5. Juni gefeiert. Der neue König wird am Donnerstag, 25. Mai, ermittelt.

Bericht NW 25.01.17

s.a. Berichte vom 21.01.17

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.