Neue Ossendorfer Heimatblätter

Der Schützenverein Ossendorf hat ein neues Heft der Ossendorfer Heimatblätter herausgegeben. Hierin berichtet Ossendorfs Ortsheimatpfleger Erwin Dübbert über den Bildstock St.Bernhard welcher direkt vor dem Friedhof seit Mitte des 18.Jahrhunderts steht. Außerdem ist in dem Heft die Dorfchronik des Jahres 2019 abgedruckt.

Preußen bildete 1803 den Kreis Warburg. Hierüber stehen in den Heimatblättern unter dem Titel „Vom Krummstab zum Adler- Ossendorf und die Preußen historische Berichte. Abgebildet ist auch das Wappen Preußens: Der goldbewehrte einköpfige schwarze Adler.

Vor 75 Jahren wurde der zweite Weltkrieg beendet. Einen originalen Bericht aus der Dorfchronik des Jahre 1945 hat Erwin Dübbert in die Heimatblätter übernommen.

Weiterhin wird über den Baum des Jahres 2020 – die Robinie und die Turteltaube als  Vogel des Jahres 2020 berichtet.

Es gibt auf dem neuen Diemeltaler Schmetterlingssteig eine Wanderetappe über den Heinberg in Ossendorf in Richtung Quast. Zwei abgedruckte Farbbilder und ein entsprechender Text sind erklärend im Heft zu finden.

Als Sonderheft innerhalb der Ossendorfer Schriftenreihe wurde von Erwin Dübbert das Heft Nr. 29 über den Ossendorfer Maler Prof. h.c. August-Alexander Wendehals herausgegeben. Auch in den Ossendorfer Heimatblättern wird über Wendehals berichtet und zwei Farbbilder seiner Werke sind mit abgedruckt.

Das Heft ist im Lebensmittelmarkt Willeke in Ossendorf für 3,–€ zu erwerben