Neue Ossendorfer Heimatblätter

Der Schützenverein Ossendorf hat ein neues Heft der Ossendorfer Heimatblätter herausgegeben. Hierin berichtet als Verfasser Ortsheimatpfleger Erwin Dübbert aus der Dorfchronik über die Jahre 1818, 1938 und 1998.
Eine Postkarte aus dem Jahre 1938 und ein Gemälde des alten Spritzenhauses vom Maler August Wendehals sind im Heft mit abgedruckt. 1998 wurde dieses Spritzenhaus vom damaligen Heimatverein von der Stadt Warburg erworben. Heute befindet es sich im Besitz des Schützenvereins.
Die Ossendorfer Stadtkönige aus den Jahren 1975, 1994, 2001, 2011 und 2018 werden genannt.
Da in diesem Jahr die Ossendorfer Schule 60 Jahre alt wird, sind die Schulgeschichte und die Grundsteinurkunde der Schule abgedruckt.
Auch erinnert eine Seite an den vor 370 Jahre geschlossenen Westfälischen Frieden der das Ende des Dreißigjährigen Krieges besiegelte.

Das Heft, welches erstmalig im DIN A 5-Format gedruckt wurde, ist für zwei Euro im Lebensmittelmarkt Willeke zu erwerben.

Die Titelseite sieht viel folgt aus: