Ossendorfer Schützen ziehen Bilanz

(Thomas Albers) Ossendorf – Die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Ossendorf war in diesem Jahr maßgeblich geprägt durch den Bericht des Vorstands und des Kassierers sowie die Ehrung von besonders treffsicheren Schützen. Ferner konnten auch in diesem Jahr wieder langjährige Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

Vorsitzender Heiner Geilhorn erstattete den 98 anwesenden Schützen ausführlich Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr. Höhepunkt des vergangenen Jahres war das Stadtschützenfest unter der Regentschaft von Bastian Wiemers und seiner Königin Julia Vössing. Heiner Geilhorn schilderte nochmal den Ablauf und die Glanzpunkte des Stadtschützenfestes. Er hob die besonders gute Beteiligung der Ossendorfer Schützen am Festumzug hervor und bedankte sich bei allen Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Ebenfalls ging der Vorsitzende auch auf den Verlauf des Schützenfestest ein, dass erstmalig ohne König lediglich mit einem Schützenball gefeiert wurde. Weitere Inhalte des Berichtes waren noch der Bau der Behindertentoilette in der Heinberghalle, der Ende Februar abgeschlossen werden soll sowie der diesjährige Nikolausmarkt. Ohne die vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit sind solche Projekte nicht zu stemmen, so Geilhorn der sich nochmal bei allen Unterstützern ganz herzlich bedankte.
Am Ende seiner Rede richtete Heiner Geilhorn nochmal einen eindringlichen Appell an alle Schützen, den Verein nach Kräften zu unterstützen, um in diesem Jahr wieder ein Schützenfest mit König und Hofstaat feiern zu können.

Im Anschluss an den Geschäftsbericht des Vorstands erstatteten die Kassierer Bericht über die Vermögenslage des Vereins. Nach Antrag durch den Kassenprüfer Matthias Fischer wurde dem gesamten Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Traditionell werden bei der Generalversammlung auch die besten und treffsichersten Schützen des Leistungsschießens mit einer Schießplakette geehrt. Bester Schütze im Jahr 2018 war Bernd Overbeck, der mit einer goldenen Plakette ausgezeichnet wurde. Jeweils eine silberne Schießplakette erhielten Tristan Wiemers und Stefan Hillebrand. Eine Schießplakette in Bronze wurde an Hans-Wilhelm Thonemann, Johannes Laudage und Ulrich Volmert überreicht.


Verleihung der Schießplaketten:
von links: Michael Dübbert (Adjutant), Ulrich Volmert (Plakette in Bronze), Stefan Hillebrand (Plakette in Silber), Johannes Laudage (Plakette in Bronze), Hans-Wilhelm Thonemann (Plakette in Bronze), Bernd Overbeck (Plakette in Gold), Tristan Wiemers (Plakette in Silber), Walter Güntermann (Hauptmann), Heiner Geilhorn (Vorsitzender)

Mit Hans-Josef Albers, Werner Engelmann, Peter Meier sen., Dieter Neuhaus, Bernd Overbeck, Willibald Schramm und Hans-Wilhem Volmert konnten in diesem Jahr ebenfalls langjährige und verdiente Schützen zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

Das Schützenfest 2019 wird an den Pfingsttagen vom 08. bis 10. Juni gefeiert. Der neue Schützenkönig wird auf Christi Himmelfahrt am 30. Mai ermittelt.