Buchausstellung mit Lesung durch die Jugendbuchautorin Marie Eichenberg am 06.11.2016 ab 14 Uhr

koeb-logoDie Kath. öffentliche Bücherei Ossendorf stellt auch in diesem Jahr wieder aktuelle Medien aus. Bei Kaffee und Kuchen haben Sie Gelegenheit, schon jetzt die ersten Weihnachtsgeschenke zu erwerben. Natürlich sind auch alle Kinder herzlich willkommen!

 

Die Ausstellung ist am Sonntag, den 06.11.2016 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

thornado

 

 

Gegen 15 Uhr liest Marie Eichenberg (16 Jahre), Westuffeln, aus ihrem Buch THORNADO Geheimnis der Stürme vor. Anschließend präsentiert sie das zweite Buch der Trilogie.

 

 

 

dorfkalender-17

 

Es liegt auch eine Bestellliste für den Dorfkalender 2017 aus. Der Dorfkalender mit Ossendorfer Motiven enthält wieder die aktuellen Veranstaltungs- und Abfalltermine 2017.

Die Mitarbeiterinnen der Bücherei freuen sich auf viele Besucher!

St. Martinsumzug in Ossendorf am 06.11.16

Alle großen und kleinen Einwohner Ossendorfs und Umgebung sind für Sonntag, 6. November, zum Martinsumzug, der um 17 Uhr mit einer Andacht in der Pfarrkirche beginnt, eingeladen. Anschließend führt St. Martin den Laternenumzug an, der vom Musikverein und der Feuerwehr Ossendorf begleitet wird. Der Umzug endet an der Grundschule bei Lagerfeuer, heißen Getränken und Würstchen, die der Förderverein der Schule anbietet. Wertmarken für Stutenkerle sind ab sofort im Markant-Markt.

Die Männer-Gymnastikgruppe des SV Teutonia Ossendorf e.V. sucht Verstärkung!

img_20160106_201230Die Männer-Gymnastikgruppe trifft sich regelmäßig am Dienstagabend um 19 Uhr in der Turnhalle Ossendorf. Nach einigen Aufwärmrunden finden einige Übungen für den gesamten Bewegungsapparat statt, die jedermann mitmachen kann. Und falls irgendwelche Einschränkungen bestehen sollten, werden die betreffenden Übungen übersprungen. Zu guter Letzt findet dann in den letzten 20 Minuten bei entspr. Personenzahl noch ein Basketballspiel statt.

Die Gruppe würde sich sehr freuen, wenn zur Verstärkung weitere Personen hinzukommen. Derzeit sind in der Gruppe vorwiegend Personen im Alter zwischen 40 und 65. Hier findet (fast) jeder eine sportliche Betätigung, die gut tut! Mitzubringen sind gute Laune, und die Lust, sich körperlich zu betätigen.
Bei Interesse kann man jederzeit einfach mal zum Schnuppertraining vorbei kommen.

Neue „Ossendorfer Heimatblätter“ erschienen

titelblatt-nr-2_2016Eine neue Ausgabe in der Reihe der Ossendorfer Heimatblätter haben die Schützen herausgegeben. Ortsheimatpfleger Erwin-Heinrich Dübbert berichtet auf den 20 Seiten über Historisches und Aktuelles aus dem Ort und Westfalen.
Seit 1996 wird die Dorfchronik von Dübbert neu erstellt. „Abgedruckt sind im Heft neben Berichten aus der Geschichte auch der Bericht über das erste Halbjahr 2016 mit den wichtigsten Ereignissen im Dorf“, wirbt Dübbert. 1966 hatte der damalige Hauptlehrer Anton Plass das erste Ossendorfer Heimatbuch herausgegeben. In den Heimatblättern wird darauf verwiesen. Auch werde auf die vor 100 Jahren stattgefundene Schlacht bei Verdun Bezug genommen. Über ein Relikt aus dem Siebenjährigen Krieg, der Franzosenschanze bei Ossendorf, ist eine Bestandsaufnahme abgedruckt. Breiten Raum nimmt in der Veröffentlichung die Legende um den Wildschütz Hermann Klostermann, der 1839 geboren in den heimischen Wäldern sein Unwesen trieb. Ein kurzer Überblick der Jahre 800 bis 2015 mit Zeichnungen und Fotos sowie eine Vorstellung des Buches „Natur entdecken“ von Annette Fischer komplettieren die Schrift.
Das neue Heft der Reihe ist zum Preis von 2 Euro im Lebensmittelmarkt Willeke in Ossendorf zu erwerben.

„Die Bühnenhüpfer“ mit: „Hilde die Wilde“ !

Peter Drolshagen und die Akteure haben wieder mal ein Bühnenstück ausgesucht, welches die Lachmuskeln der Zuschauer bestimmt sehr in Anspruch nehmen wird. Auf welch vielfältige Art Verwechselungen, Irrungen und Wirrungen auftreten können, und dass dieses Durcheinander auch noch unheimlich lustig sein kann, zeigt uns die amüsante Geschichte.

Sie ist einfach unmöglich, die gute Hilde. Nie kann sie sich benehmen. Aber ihre Sekt liebende, den Ehemann knechtende Schwägerin, die Artikelchen für irgendein Promi-Magazin schreibt, ist auch eine echte Herausforderung. Da möchte man schon mal mit einem Koffer voller Bierdosen herumlaufen, wild um sich schießen und Autos knacken. In alledem tut sich Hilde keinen Zwang an, auch wenn sie die Letzten, die es noch gut mit ihr meinen, vor den Kopf stößt. Hilde ist aus Prinzip saugrob, das ist nicht unbedingt persönlich gemeint. Aber wenn’s drauf ankommt, kann sie auch anders, und als der berühmt-berüchtigte, mit Ochsenblut malende Friedhelm von Wasserfurth auftaucht und sie sich ineinander verlieben, kommt‘s eben drauf an. Francois, ihr französischer Ex- / Ehemann versucht es immer wieder ihre Gunst und Liebe zurück zu gewinnen. Aber ihr gestörter Bruder macht es ihr nicht leicht.

Lassen Sie sich überraschen wie die „Wilde Hilde“ das Chaos perfekt macht.

plakat-hilde-die-wilde-2016Termine:
Samstag 15. Okt 19.30 Uhr
Samstag 22. Okt. 19.30 Uhr
Sonntag 23. Okt. 15.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen
16.30 Uhr Beginn der Vorstellung

Samstag 29. Okt. 19.30 Uhr

Kartenvorverkauf ab Fr. 03. Sept.
MARKANT Markt Willeke in Ossendorf !!

 

In diesem Jahr bekommen die Aufführungen einen ganz besonderen Reiz. Die Mitglieder der „Bühnenhüpfer“ rufen auf zu einer Spendenaktion: “Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg e.V.“

Hintergrund der Spendenaktion: Ein Akteur der „Bühnenhüpfer“ verlor Ende 2011 seinen 15 jährigen Sohn durch einen Hirntumor. Die Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg e.V. war der Familie eine sehr, sehr große Hilfe und Unterstützung während und nach dem Leidensweg des Kindes. Damit vielen betroffenen Kindern und Eltern unbürokratisch geholfen werden kann, werden die „Bühnenhüpfer“ aus Ossendorf dieses Projekt mit einer Spende unterstützen.

Weitere Spenden werden gerne entgegen genommen. Eine Spendenquittung ist selbstverständlich auch möglich.

An dieser Stelle nochmal ein ganz herzliches DANKE SCHÖN an die Akteure auf der Bühne für die vielen, vielen Stunden, die Arbeit und Organisatoren der Aufführungen und Sie als tolles Publikum u. Spender !!!

bild-buehnenhuepfer-2016Die Darsteller:
Francois: Rüdiger Fischer
Hilde: Birgit Fischer
Friedhelm v Wasserfurth: Winfried Dürdodt
Edgar: Stefan Kleinhans
Katrin: Melanie Kremper
Elisabeth: Andrea Stoppelkamp
Hans Diether: Simon Grzeschik
Fr. Köster: Daniela Lewinger

 

Souffleusen: Carmen Wallney, Birgit Grell
Vorhang Personal: Lisa Drolshagen; Rebecca Müller
Regie u. Choreographie: Peter Drolshagen

P.S. Die „Bühnenhüpfer“ werden einen Teil der eingenommenen Spenden für die Erneuerung des Kirchendaches der Pfarrkirche Ossendorf verwenden.

Weitere Infos unter: www.diebuehnenhuepfer.de