Alarmübung der Feuerwehr Warburg am 10.10.2013 in Warburg-Menne

(Jürgen Rabbe) Um 18:00 Uhr wurden die Löschgruppen Dössel, Hohenwepel, Menne, Nörde und Ossendorf sowie der Einsatzleitwagen ELW des Löschzug Scherfede zu einer Alarmübung nach Menne alarmiert.
Angenommene Lage war ein Feuer in einem landwirtschaftlichen Gebäude. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr kommt es nach dem Zerknall einer Druckgasflasche im Stallgebäude zu einer Brandausbreitung auf das gesamte Gebäude.
Beim Eintreffen der Feuerwehr ergibt sich folgendes Schadensbild, starke Rauchentwicklung aus dem Wohngebäude und dem Stall. Auf der Rückseite des Stalls macht sich eine Person am Fenster des 1. OG lauthals bemerkbar, die keine Möglichkeit zur Flucht hat da die Treppe zerstört wurde. Zwei weiter Personen werden im Wohngebäude vermisst.
Von der Feuerwehr werden zwei Trupps zur Menschenrettung in das Wohngebäude, zwei Trupps zur Brandbekämpfung im Stall und ein Trupp mit Steckleiter zur Rettung der Person im 1. OG des Stalls vorgenommen. Im weiteren Verlauf wird eine entsprechende Löschwasserversorgung aus Hydranten aufgebaut und für die betroffenen Personen eine Sammelstelle eingerichtet. Insgesamt nahmen 50 Angehörige der Feuerwehr Warburg an der Übung statt. Feuerwehrübung 10.10.13-01 Feuerwehrübung 10.10.13-02 Feuerwehrübung 10.10.13-03

Alarmübungen werden von der Feuerwehr durchgeführt um unter möglichst realen Bedingungen verschiedene Einsatzsituationen durchspielen zu können. Dabei wird die Zusammenarbeit zwischen den Einheiten vertieft und mögliche werden Probleme rechtzeitig erkannt, die dann entsprechend für  Echteinsätze abgestellt werden können.