Karnevalsgesellschaft Rot-Weiss Ossendorf verleiht Hausorden an Andreas Niggemeyer

Andreas Niggemeyer(A.E.) Die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiss Ossendorf ehrt traditionell am Sonntag während der Prunksitzung eine Person aus Ossendorf, die sich besonders für seine Verdienste um die Heimatgemeinde, die Brauchtumspflege und den heimischen Karneval verdient gemacht hat.
In diesem Jahr hat der Elferrat und Präsident Ansgar Engemann entschieden, Herrn Andreas Niggemeyer zu ehren Auf der Prunksitzung am 10.02.2013 bekommt er den diesjährigen Hausorden der KG verliehen.

Begründung:
Andreas Niggemeyer ist seit der Geburtsstunde des Ossendorfer Kinderkarnevals  ein fester Bestandteil in der Organisation dieses Festes, sein Engagement hat die Veranstaltung maßgeblich zu dem gemacht, was sie heute ist.
Des Weiteren ist Andreas Niggemeyer Trainer der F-Jugend, selbst aktiver Sportler und 1. Vorsitzender des SV Teutonia Ossendorf.
Aus diesem Grund hat sich die Karnevalsgesellschaft dazu entschieden, Herrn Andreas Niggemeyer für seine Verdienste um seine Heimatgemeinde, die Brauchtumspflege und den heimischen Karneval den Hausorden zu verleihen.

Ansgar Engemann
1. Vorsitzender Karnevalsgesellschaft Rot-Weiss Ossendorf