Brandeinsatz – Werkstattbrand in Germete

Einsatzbeginn: 31.10.2014 – 14:01 Uhr

Einsatzort: Warburg-Germete, Hainanger

Meldung: Brandeinsatz – Werkstattbrand

Eingesetzte Einheiten:

Löschgruppe Germete – 6 Einsatzkräfte mit TSF-W
Löschgruppe Ossendorf – 9 Einsatzkräfte mit StLF 20/10 und TSF
Löschzug Warburg – 13 Einsatzkräfte mit TLF 24/50 , DLK 23-12 , LF 20/22 und LF 16-TS
Löschgruppe Welda – 4 Einsatzkräfte mit TSF-W und GW
Freiwillige Feuerwehr Warburg – 1 Einsatzkraft mit KdoW

Insgesamt 33 Einsatzkräfte Freiwillige Feuerwehr Warburg

Rettungsdienst mit RTW
Polizei
Ordnungsamt

Einsatzleiter: STBI Josef Wakob

Lage/Maßnahmen:

Gemeldet war ein Werkstattbrand im Ortsteil Warburg-Germete. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte fanden diese eine starke Verrauchung vor, die jedoch aus dem Keller nach oben durch die Werkstatt zog.

Nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass sich keine Personen mehr im gefährdeten Gebäude befinden, so dass die Feuerwehr Warburg mit der Brandbekämpfung von Innen beginnen konnte.

Insgesamt wurden sechs Trupps unter Atemschutz zum Löschen des Brandherdes sowie der Kontrolle auf Atemgifte und Entfernen des Brandguts eingesetzt.

Eine Anhäufung von Latten und Sägespänen hatte sich im Keller entzündet und zog durch Öffnungen in der Decke durch den darüber liegenden Werkstattbereich.

Auch wenn der Brandherd nun erst einmal gelöscht ist und dies auch mit einer Wärmebildkamera bestätigt ist, müssen die Einsatzkräfte in regelmäßigen Abständen dies nochmals kontrollieren, so dass frühzeitig ein mögliches Wieder-Aufglimmen im Spänehaufen frühzeitig bekämpft werden kann.

Einsatzende: 31.10.2014 – dauert weiterhin an

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.