Sessionseröffnung der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Ossendorf e.V.; Generalversammlung am Freitag, 08. November 2013 ab 20.11 Uhr

Die „fünfte“ Jahreszeit steht unmittelbar vor der Tür. Höchste Zeit also für die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Ossendorf, schon die ersten Vorbereitungen für die neue Karnevalssession zu treffen. Hierzu lädt der Vorstand traditionell alle Mitglieder zur ordentlichen Generalversammlung am Freitag, den 08.11.2013 um 20.11 in die DRK-Unterkunft Ossendorf herzlich ein. Unterm anderen stehen als wichtiger Tagesordnungspunkt die Neuwahl des Elferrates sowie die Vorbereitung der Prunksitzung und des Weiberkarnevals für das Jahr 2014 im Mittelpunkt. Ein weiteres Thema ist die „SEPA-Umstellung“. Die Karnevalsgesellschaft informiert hiermit alle Mitglieder, das die bestehen Einzugsermächtigungen für die Mitgliedsbeiträge im nächsten Jahr automatisch auf das SEPA-Verfahren umgestellt werden, sofern nicht widersprochen wird.

Polizei-HX: Einbrecher flüchten

34414 Warburg (ots) – Warburg, Dienstag, 15.10.2013, 02:45 Uhr
Bislang unbekannte Täter verschafften sich im Lehmweg im Ortsteil Ossendorf Zutritt in die Räumlichkeiten eines Einfamilienhauses. Vermutlich während ihrer Tatausführung gestört, suchten sie das Weite. Entwendet wurde zum Glück nichts. Wer Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf die bislang unbekannten Täter geben kann, wende sich bitte an die Polizei in Warburg (Tel.: 05641-78800). Der Sachschaden an den beschädigten Türen beträgt etwa 500 Euro.

Ma.
Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1274
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Alarmübung der Feuerwehr Warburg am 10.10.2013 in Warburg-Menne

(Jürgen Rabbe) Um 18:00 Uhr wurden die Löschgruppen Dössel, Hohenwepel, Menne, Nörde und Ossendorf sowie der Einsatzleitwagen ELW des Löschzug Scherfede zu einer Alarmübung nach Menne alarmiert.
Angenommene Lage war ein Feuer in einem landwirtschaftlichen Gebäude. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr kommt es nach dem Zerknall einer Druckgasflasche im Stallgebäude zu einer Brandausbreitung auf das gesamte Gebäude.
Beim Eintreffen der Feuerwehr ergibt sich folgendes Schadensbild, starke Rauchentwicklung aus dem Wohngebäude und dem Stall. Auf der Rückseite des Stalls macht sich eine Person am Fenster des 1. OG lauthals bemerkbar, die keine Möglichkeit zur Flucht hat da die Treppe zerstört wurde. Zwei weiter Personen werden im Wohngebäude vermisst.
Von der Feuerwehr werden zwei Trupps zur Menschenrettung in das Wohngebäude, zwei Trupps zur Brandbekämpfung im Stall und ein Trupp mit Steckleiter zur Rettung der Person im 1. OG des Stalls vorgenommen. Im weiteren Verlauf wird eine entsprechende Löschwasserversorgung aus Hydranten aufgebaut und für die betroffenen Personen eine Sammelstelle eingerichtet. Insgesamt nahmen 50 Angehörige der Feuerwehr Warburg an der Übung statt. Feuerwehrübung 10.10.13-01 Feuerwehrübung 10.10.13-02 Feuerwehrübung 10.10.13-03

Alarmübungen werden von der Feuerwehr durchgeführt um unter möglichst realen Bedingungen verschiedene Einsatzsituationen durchspielen zu können. Dabei wird die Zusammenarbeit zwischen den Einheiten vertieft und mögliche werden Probleme rechtzeitig erkannt, die dann entsprechend für  Echteinsätze abgestellt werden können.

Ossendorfer Löschgruppe im Lütkefeld im Einsatz

Einsatzbeginn: 16.09.2013   – 09:51 Uhr
Einsatzort: Warburg,   Lütkefeld
Meldung: Umweltschutzeinsatz   – Auflauf der BMA später Änderung auf ABC-Einsatz
Eingesetzte   Einheiten: Löschgruppe Daseburg – 7 Einsatzkräfte mit MTW und TSF-W
Löschgruppe Ossendorf – 5   Einsatzkräfte mit StLF 20/10
Löschzug Scherfede – 7   Einsatzkräfte mit LF 24 NRW
Löschzug Warburg – 11   Einsatzkräfte mit DLK 23-12 , LF 20/22 , GW-G 2 und GW-Mess
Freiwillige Feuerwehr Warburg   – 1 Einsatzkraft mit KdoW
Insgesamt 31 Einsatzkräfte Freiwillige Feuerwehr WarburgRettungsdienst Kreis HX mit RTW und NEF
Polizei Warburg
Angehörige der Betrieblichen Selbsthilfegruppe
Einsatzleiter: STBI Josef   Wakob / ZF1 BOI Markus Müller / ZF 2 BI Bernhard Menne / GF 3 BOI Winfried   Vössing / GF 12 STBI Jürgen Rabbe
Lage/Maßnahmen: Auslösen   der Brandmeldeanalge in einem Industriebetrieb. Bei Ausrücken Mitteilung der
Leitstelle das Salzsäuredämpfe austreten daraufhin Auslösen ABC Einsatz.
Bei Eintreffen Information das ca. 20-30 Liter 96%
Salzsäure als Salzsäuredämpfe ausgetreten sind
Maßnahmen:
-Räumung der gesamten Produktionshalle mit allen Personen
-CSA Trupp zum Absperren der Salzsäurezufuhr
und Messung mit Prüfröhrchen und PH Testpapier
im betroffenen Bereich
-Dekonplatz eingerichtet
-CSA Sicherheitstrupp in Bereitstellung
-Lüften der Produktionshalle mit 3 Hochleistungslüftern
-Trupp unter PA mit Prüfröhrchen zum Freimessen
der Produktionshalle
-Produktionshalle freigegeben zur Produktion
-Brandmeldeanlage zurückgestellt
Einsatzende: 16.09.2013   – 11:53 Uhr

(J. Rabbe)

6. Sitzung des Bezirksausschusses Ossendorf am 24.09.2013

Am Dienstag, dem 24.09.2013 findet um 20 Uhr die 6. Sitzung des Bezirksausschusses Ossendorf des Rates der Hansestadt Warburg in der Gaststätte „Bürgerkrug“, 34414 Warburg statt.
Tagesordnung:
l. Öffentlicher Teil
1. Bekanntmachungen des Vorsitzenden und der Verwaltung
2. Änderungsanfrage Baugebiet „An den Bruchgärten“
3. Sachstandsbericht Baugebiet „An den Bruchgärten“
4. Verwendung BZA-Mittel
5. Anmeldungen zum Haushalt 2014
II. Nichtöffentlicher Teil
6. Landtausch/Kauf durch den Schützenverein
7. Verschiedenes

120 Jahre CHORgesang

(Peter Drolshagen) In diesem Jahr feiert der Gesangverein 1893 Ossendorf sein 120-jähriges Vereinsjubiläum.

Zu einem interessanten Konzert lädt der Chor am So.15. Sept. um 17.00 Uhr in die Ossendorfer Pfarrkirche ein. Das Programm ist ausgewählt: für Jung und Alt, für Mitglieder und Interessierte, für die ganze Dorfgemeinschaft.

Für diesen besonderen Anlass hat der Chor im Rahmen eines Chorprojektes Verstärkung aus dem Ort durch sangesfreudige Damen bekommen. Vielleicht ist der Idealismus und die Freude am Gesang zu groß das sie weiterhin den Chor mit ihren tollen Stimmen unterstützen. Das Ergebnis dieser Arbeit werden wir beim Jubiläumskonzert am 15. Sept. unserem Publikum in der Ossendorfer Kirche zu Gehör bringen.

Ein weiterer Programmpunkt sind die Liedvorträge der Gruppe „ CANTEMUS“ aus Grebenstein. Der Vorsitzende Peter Drolshagen konnte die Solosängerin Yvonne Schmidt-Volkwein aus Breuna für das Jubiläumskonzert gewinnen. Sie wird einen weiteren Höhepunkt in unserem Konzert setzen. Da sie selber als Chorleiterin tätig ist, können wir uns überraschen lassen. Ein Auszug aus unserem Programm soll einen kleinen Einblick in das Konzert geben, so das Sie sagen: Da will ich hin!“  Geplante Lieder: El Condor Pasa, One way Wind, Rivers of Babylon, Vater unser, The Rose, Morning Has Broken, Lob Gottes usw.

Der Gesang schenkt der Seele „neue Kraft“. Der Chor bewahrt und pflegt das Liedgut. Das ist eine hohe Aufgabe. Er ist ein ruhender Pol in unserer schnelllebigen Zeit.

Unser Geburtstag soll ein Ansporn sein, das von den Vereinsgründern übernommene Erbe zu erhalten und zu pflegen und weiterzuführen. Die Sänger bleiben bisher ihren Idealen treu. Sie schöpfen aus der Kraft des Liedes immer wieder neuen Mut für ihre Arbeit. Vieles mag in Bezug auf Chorarbeit (Motivation, Beständigkeit, Nachwuchs usw…..) in der heutigen Zeit schwieriger sein, aber eine Gemeinschaft von Sängerinnen und Sängern mit jetzt 120 Jahre Tradition wird es eine Verpflichtung sein im gleichen Sinne wie bisher weiterzumachen.

Wir möchten aufzeigen, dass der Chorgesang seinen festen Platz im kulturellen Leben des Ortes hat. Unser Ziel und unser Motto ist es, auch in den nächsten Jahren mit dem Slogan:

Sprich, und du bist mein Mitmensch, singe, und wir sind Schwestern u. Brüder unsere Mitmenschen zu erfreuen. Lassen Sie sich einfach überraschen, es wird ein ganz besonderes Konzert. Nach dem Konzert, sind Sie herzlich eingeladen, nebenan im Pfarrheim, bei leckeren Grillwürstchen und gekühlten Getränken das Konzert Revue passieren zu lassen.

Mit freundlichem Sängergruß
Gesangverein „Germania“ 1893 Ossendorf.