Ossendorfer machen Heinberghalle winterfest

Am Samstag, 01.12.2018 ab 09:00 Uhr führt der Schützenverein Ossendorf einen Arbeitseinsatz rund um die Ossendorfer Heinberghalle durch. Dazu sind alle Schützen
herzlich eingeladen. Arbeitsgeräte können gerne mitgebracht werden und für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Tag der offenen Tür des Musikvereins Ossendorf am 25.11.2018

Die verschiedensten Generationen im Tenorhornregister des Vereins

Unter dem Motto „Musik für Jedermann“ veranstaltet der Musikverein Ossendorf e.V. einen Tag der offenen Tür. Alle interessierten Kinder und Eltern sind am 25. November, in der Zeit von 14.00 bis 17:00 Uhr, in die Turnhalle in Ossendorf eingeladen.
Die Ausbilder informieren Interessierte zum Ablauf der Ausbildung, Beschaffung von Instrumenten, sowie anfallende Gebühren. Sämtliche Instrumente stehen zum Ausprobieren bereit! Es gibt ein Kuchenbuffet und diverse Getränke zum Verzehr. Die verschiedenen musikalischen Jugendgruppen des Vereins, stellen sich mit eigens ausgearbeiteten Beiträgen vor.
Neben der Möglichkeit zum erlernen eines Blas- oder Schlaginstrumentes (Kinder ab dem 2. Schuljahr), sowie der Teilnahme in der Musikalischen Früherziehung (Kinder in einem Alter ab 5 Jahre), bietet der Musikverein Ossendorf in diesem Jahr wieder Kurse in der Musikalischen Grundausbildung und eine Blockflötengruppe (beides für Kinder in einem Alter ab 6 Jahre) an. Auch hier werden ausgiebige Informationen vor Ort erteilt.
„Wir haben die Ausbildungsstruktur den aktuellen Bedürfnissen der heutigen Zeit angepasst und versuchen so ein breites Spektrum, für alle Musik interessierten Kinder, anzubieten.“ So Anna Bode die Jugendleiterin des Musikvereins. „Gerade durch die gestiegenen Anforderungen in der Schule bleibt oft wenig Zeit für Hobbies“, ergänzt Jens Heine (Musikalischer Leiter) „doch gerade die Musik, als zeitintensives Hobby, hat einen enormen bildenden Charakter. Durch unser Angebot und die angepassten Ausbildungszeiten, versuchen wir jedem Kind dieses Hobby zu ermöglichen!“
Eine Besonderheit in diesem Jahr ist der Auftritt des Hauptorchesters. Dieser wird in der Form einer öffentlichen Probe durchgeführt. Den Zuhörern wird so ermöglicht, die Arbeit des Ossendorfer Dirigenten Daniel Uhe, mit seinem Orchester, einmal hautnah zu erleben. Hierbei sind alle Gäste eingeladen mitzumachen! „Jeder Musiker, der erst vor kurzen nach Ossendorf gezogen ist, oder alle ehemaligen Musiker des Vereins, denen es wieder in den Fingern kribbelt, haben hier die Möglichkeit wieder Kontakt zum Orchester zu knüpfen.“ so Uhe. „Einfach das Instrument mitbringen und sich in den Reihen einzugliedern! Wir freuen uns auf jeden zusätzlichen Ton!“ verspricht Uhe weiter.
Weitere Informationen gibt es beim 1. Vorsitzenden Wilhelm Thonemann (0160 91 76 29 98) oder vor Ort.

Kranzniederlegung am Ehrenmal

Der Schützenverein Ossendorf richtet traditionsgemäß den Festakt zum Volkstrauertag aus. In diesem Jahr findet die Gedenkfeier am Sonntag, 18. November statt. Antreten ist um 11:00 Uhr auf der Nörder Straße. Die Rede zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt hält in diesem Jahr der Vorsitzende der Ossendorfer Schützen Heiner Geilhorn. Der Schützenverein freut sich über eine rege Beteiligung.

Trinkwasser wird am 14. und 15.11.18 in Ossendorf gespült

Die Stadtwerke Warburg werden in der Nacht vom 14. zum 15. November das Trinkwassernetz in Ossendorf spülen. Die Arbeiten beginnen am Mittwoch, 14. November, gegen 22 Uhr und sollen voraussichtlich am Donnerstag, 15. November, gegen 6 Uhr beendet sein. „Im genannten Zeitraum und im weiteren Tagesverlauf kann es örtlich zu Trübungen des Trinkwassers kommen“, erklärte Sebastian Maicher von den Stadtwerken. Rohrnetzspülungen werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt und dienen als vorbeugende Maßnahme

zur Sicherung der hohen Trinkwasserqualität. Die natürlichen und für die Gesundheit unbedenklichen asserinhaltsstoffe wie Eisen und Mangan lagern sich allmählich in den Rohrleitungen ab und können zu unerwünschten Verfärbungen und Trübung des Trinkwassers führen. Diese Ablagerungen bedeuten zudem eine Reduzierung der Leistungsfähigkeit des Netzes. Für die Reinigung des Versorgungsnetzes wird modernste Technik eingesetzt. Über ein „Impuls-Spülverfahren“ wird eine erhöhte Fließgeschwindigkeit, jedoch kein erhöhter Druck innerhalb der Rohrleitungen erzeugt. Chemische Zusätze werden nicht verwendet.

Für Rückfragen von Einwohnern stehen die Stadtwerke Warburg unter Tel. (0 56 41) 90 80 zur Verfügung.

St. Martin führt den Laternenzug in Ossendorf an

 Alle Einwohner Ossendorfs und der Umgebung sind für Sonntag, 11. November, zum Martinsumzug eingeladen.
Beginn ist um 17 Uhr mit einer Andacht in der Pfarrkirche.
Anschließend führt St. Martin den Laternenumzug an, der vom Musikverein und von der Löschgruppe Ossendorf begleitet wird. Der Umzug endet an der Grundschule
bei Lagerfeuer, Würstchen und heißen Getränken, angeboten vom Förderverein der Grundschule. Wertmarken für Stutenkerle sind im Markant-Markt Willeke erhältlich.

Der Bezirksausschuss Ossendorf tagt am 13.11.2018

Am Dienstag, dem 13.11.2018, findet um 19:00 Uhr die 6. Sitzung des Bezirksausschusses Ossendorf des Rates der Hansestadt Warburg in der Gaststätte „Zum Hainturm“, Zum Warburger Tor 1, 34414 Warburg statt. Die Sitzung ist öffentlich. Folgende Tagesordnung wird behandelt:

 

Tagesordnung:
Öffentlicher Teil

  1. Bekanntmachungen des Vorsitzenden und der Verwaltung
  2. Vereidigung eines sachkundigen Bürgers
  3. Sachstand und Information über die aktuellen Budgets und deren Verwendung
  4. Sachstand Sanierung „Diemeldamm“
  5. Aktuelle Situation Friedhof
  6. Sachstand Bebauung „Lange Twete/Dunsterweg“, „Friedhof“ und „Oststraße“
  7. Aktuelle Situation Kinderspielplätze sowie geplante Maßnahmen
  8. Bauliche Maßnahmen an der Turnhalle sowie die Belegung durch örtliche Vereine
  9. Antrag Musikverein auf Bezuschussung eines Instruments
  10. Antrag Schützenverein auf finanzielle Unterstützung Bau Behindertentoilette
  11. Sachstand Feuerwehrsirene
  12. Verkehrsberuhigung „Lange Twete/Dunsterweg“ und „Königstraße“
  13. Nachhaltige Kommunalentwicklung durch aktivierende Dorfwerkstätten (Vortrag H. Eder Landvolkshochschule Hardehausen)
  14. Verschiedenes

Nichtöffentlicher Teil

15. Verschiedenes