Schützenverein erinnert an Kriegsopfer

Die Corona-Pandemie hat auch in Ossendorf dazu geführt, dass das Schützenfest abgesagt werden musste. Trotzdem hielt der Schützenverein an einer wichtigen Tradition fest: Auf dem Friedhof wurde ein Kranz am Ehrenman niedergelegt und damit an die Gefallenen und die zivilen Opfer beider Weltkriege erinnert.

Der amtierende Schützenkönig Johannes Laudage nahm die Ehrung gemeinsam mit dem Vorstand und Offizierskorps vor.

Wegen Corona: Pfingsten ohne Schützenfest

Das Pfingstfest steht wenige Tage bevor. Für gewöhnlich wird an diesem Wochenende in Ossendorf das traditionelle Schützenfest gefeiert. Doch aufgrund der Corona-Pandemie ist in diesem Jahr alles anders. Unsere Gemeinde muss 2020 auf das absolute Highlight des Jahres schmerzlich verzichten. Um trotzdem an die Majestäten der vergangenen Jahre zu erinnern, hat der Schützenverein seinen traiditionellen Flyer an alle Haushalte verteilt. Hier gibt es ihn zum Download!

Gartenbauverein sagt Ausflug ab

Aufgrund der derzeitigen Corona-Krise muss der Gartenbauverein leider seinen, für den 29. August 2020 geplanten, Ausflug absagen. Inwieweit die weiteren Termin des Vereins durchgeführt werden, wird noch bekanntgegeben.

Bericht aus der Ossendorfer Dorfchronik zum Kriegsende vor 75 Jahren

In Ossendorf gibt es noch die alte Dorfchronik ab dem Jahre 1801. Immer wieder haben in diese Chronik die einzelnen Chronisten die Ereignisse aus dem Dorf aufgeschrieben. So auch die Ereignisse die sich vor 75 Jahren zum Kriegsende in Ossendorf abgespielt haben. Ortsheimatpfleger und Dorfchronist Erwin-Heinrich Dübbert hat Auszüge daraus zusammengestellt. Zu finden ist der Beitrag hier.

Das Ossendorfer Wahrzeichen der Heinturm wurde beim Einmarsch der Amerikaner von zahlreichen Granaten getroffen und beschädigt. Bereits kurz nach dem Kriege mauerten Ossendorfer die Stellen wieder aus.

Angelverein sagt Vereinstermine ab

Auch die Gemeinschaftsangeln des Ossendorfer Angelvereins müssen aufgrund der derzeitigen rechtlichen Bestimmungen bis auf weiteres abgesagt werden. Das teilt der Vorstand mit. Konkret betroffen sind das anstehende Kohlscheinangeln am 2. und das Anangeln am Vereinsgewässer „Spitze“ am 9. Mai. „Wie es dann weitergeht, müssen wir schauen. Wir hoffen aber, dass wir die restlichen Termine in diesem Jahr durchführen können“, sagt Thomas Fuest, Vorsitzender des Ossendorfer Angelvereins.

In diesem Jahr wird es auch beim Angelverein Einschränkungen geben.

Neue Fahne am Pfarrheim

Wie bereits schon von vielen bemerkt wurde, hängt seit einiger Zeit vor dem Ossendorfer Pfarrheim eine Fahne mit dem Symbol des Zukunftsbildes des Erzbistums. Dieses Symbol verweist mit seinen weißen gekreuzten Linien , dem Kreuz, auf Jesus Christus. Die farbigen Flächen sind bunt und haben verschiedene Formen die nur im Zusammenspiel ein Kreuz
abbilden. Sie stehen für die vielen verschiedenen Menschen und Lebensräume die gemeinsam die Kirche im Erzbistum Paderborn ausmachen.


Für uns in Ossendorf soll die Fahne symbolisieren, dass auch wir ein Teil dieser Vielfalt im Pastoralem Raum Warburg und im Erzbistum Paderborn sind.
Der Kirchenvorstand

Schützenfest 2020 abgesagt

Es war zu befürchten: Nachdem bundeweit alle Feste und Großveranstaltungen aufgrund der Corona-Krise abgesagt worden sind, hat es nun auch unser diesjähriges Schützenfest getroffen. Es wird in 2020 kein neues Schützenkönigspaar in Ossendorf geben. Das teilt der Vorstand des Schützenvereins mit.

Der Ossendorfer Schützenverein wünscht all jenen, die vom Virus betroffen sind, viel Kraft und baldige Genesung. Ebenso danken die Schützen den Ärzten und Helfern, die sich um die von der Krankheit Betroffenen kümmern.

Das Ossendorfer Schützenfest wird traditionell am Pfingstwochenende gefeiert, nachdem die Schützen am Himmelfahrtstag ihren neuen König ausgeschossen haben.