Programm des Sportfestes vom 28. – 30. Juni 2013

Ossendorfer 1. Bierolympiade 2013 –

Freitag, den 28. Juni 2013

18.00 Uhr Einlagespiel A-Jugend SG N./Ossendorf gegen FC PEL II
19.30 Uhr Einlagespiel Alte Herren SG Ossendorf/Nörde – SG Menne/H.
21.00 Uhr Turnier „Fußball-Tennis“ auf dem Sportplatz und Teutonen-Abend mit Lagerfeuer

Samstag, den 29. Juni 2013
14.00 Uhr Einlagespiel E-Jugend SG M./Ossendorf I – FC Germete/W.
14.00 Uhr Einlagespiel E-Jugend SG M./Ossendorf II – SV Dössel
15.00 Uhr Einlagespiel D-Jugend SG N./Ossendorf I – SG N./Ossendorf II
16.00 Uhr Einlagespiel C-Jugend SG H./Ossendorf
17.30 Uhr 1. Ossendorfer Bayern-Olympiade für Vereine und Gruppen mit Auftritt des Musikvereins Ossendorf anschließend Open-Air Bayern-Fete mit DJ (Nähere Infos siehe Flyer)

Sonntag, den 30. Juni 2013

Tennisanlage:
11.00 Uhr Meisterschaftsspiel Herren Tennis – TC Bellersen
Sportplatz:
13.00 Uhr Serienspiel F-Jugend SG Ossendorf II – TuS Wrexen
14.00 Uhr Einlagespiel Senioren SV Ossendorf II – SV Hohenwepel II
15.30 Uhr Einlagespiel B-Mädchen SG Ossendorf – SV Steinheim
16.30 Uhr Einlagespiel Senioren SV Ossendorf I – SV Nörde I
Für das leibliche Wohl wird an allen Tagen des Sportfestes gesorgt. Kaffee und Kuchen steht am Sonntagnachmittag im Tennisheim bereit. Über eine rege Beteiligung der Dorfgemeinschaft am Sportfest des SV Teutonia 1921 Ossendorf e.V. würden wir uns sehr freuen.

Feuerwehr ist das Größte – Kindergartenkinder dürfen sich alles anschauen

Im Rahmen des Schulkinderprojektes des Kindergartens Ossendorf „Heinturmwichtel“ besuchten die Vorschulkinder am Dienstag, den 11. Juni die Löschgruppe Ossendorf der Freiwilligen Feuerwehr Warburg. Die Kinder haben sich im Vorfeld bereits zusammen mit ihren Erzieherinnen auf den Besuch vorbereitet und so einige Fragen mitgebracht. Die aktiven Feuerwehrmänner standen den Kindern Rede und Antwort und zeigten ganz genau, wie alles funktioniert. Wo kommt das Wasser her? Aus dem Fahrzeugtank, dem aufgeschraubten Straßenhydranten oder dem nahegelegenen Löschteich mit dem Pumpenschlauch. Wie das Wasser aus der Straße kommt, durften sich die Kinder sogar anschauen. Auch zog der Papa von Justus einmal komplett seine Feuerwehreinsatzkleidung an und alle Kinder konnten dann hören, wie sich ein Feuerwehrmann anhört, der eine Pressluftflasche auf dem Rücken hat und eine Maske auf dem Gesicht. Sich in das Feuerwehrauto zu setzen, dann einen Übungslöscher und auch eine Kübelspritze auszuprobieren, war für die Kinder besonders toll. Nach dem Besuch waren sich dann alle einig, später bei der Feuerwehr zu arbeiten.

LG Ossendorf bei einem Wohnungsbrand in Warburg, Paderborner Tor im Einsatz

Einsatzbeginn: 30.05.2013 – 05:46 Uhr
Einsatzort: Warburg, Paderborner Tor
Meldung: Brandeinsatz – Wohnungsbrand
Eingesetzte Einheiten: Löschgruppe Ossendorf

– 14 Einsatzkräfte mit StLF 20/10 und TSF
Löschzug Warburg – 19 Einsatzkräfte mit MTW , TLF 24/50 , DLK 23-12 , LF 20/22 und LF 16-TS
Freiwillige Feuerwehr Warburg – 1 Einsatzkraft mit KdoW

Insgesamt 34 Einsatzkräfte Freiwillige Feuerwehr Warburg

Rettungsdienst Kreis Höxter RTW Warburg
Polizei Warburg

Einsatzleiter: STBI Josef Wakob / ZF 1 BI Andreas Floren / GF 12 Rainard Block
Lage/Maßnahmen: Feuer in Wohnung im Obergeschoß. Da zunächst von Personen im Gebäude ausgegangen werden musste, wurden zwei Trupps unter Atemschutz zur Menschenrettung in das Gebäude vorgenommen. Nach der Feststellung keine Person mehr im Gebäude wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Zwei Trupps unter Atemschutz mit C-Rohr im Innenangriff und ein C-Rohr im Außenangriff.

Im Anschluss wurde das Gebäude mittels Hochleistungslüfter belüftet, mit der Wärmebildkamera kontrolliert und weitere Glutnester abgelöscht.

Einsatzende: 30.05.2013 – 08:21 Uhr

Wie geht es weiter im pastoralen Raum Warburg?

Im Rahmen der Analysephase im Prozess hin zum pastoralen Raum Warburg lädt die Steuerungsgruppe zu zwei besonderen Veranstaltungen ein:

Offene Veranstaltung für ehrenamtlich Tätige in Gremien und Gruppen und für weitere Interessierte:

„Wie ticken hier die Katholiken? …und wie wohl die, die keine sind ?“
Über die Sinus-Milieus in Warburg und was das für die katholische Kirche vor Ort bedeuten könnte.

Am Dienstag, 18.06.2013, von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr in der Aula des HPZ St. Laurentius, Stiepenweg 70, Warburg

Haben Sie schon einmal eine Veranstaltung geplant und sich gewundert, dass immer nur die üblichen „Verdächtigen“ erscheinen? Fragen Sie sich in Ihrer ehren­amtlichen Arbeit auch, warum Sie manche Menschen mit Ihrem Angebot erreichen, andere aber nicht? Kennen Sie Gruppenkonstellationen, in denen Sie sich besonders wohl bzw. auch unwohl fühlen? Warum ist das eigentlich so? Was macht die Andersartigkeit der Menschen heute aus? Warum „ticken“ die einen anders als die anderen? Und: Wie können wir damit umgehen? Wir haben Thomas Becker, Vorstand des Caritasverbandes Soest, eingeladen, der seit 15 Jahren mit den Erkenntnissen der Milieuforschung arbeitet. Er wird uns die Sinus-Milieu-Studie vorstellen und sie besonders für unseren kirchlichen Bereich befragen. Es wird deutlich werden, wie die Menschen in Warburg „ticken“, welchen Lebenseinstellungen und Wertvorstellungen sie anhängen und was sie über Glauben und Kirche denken. Im gemeinsamen Gespräch werden wir überlegen, welche Erkenntnisse wir aus der Studie für die pastorale Arbeit in unseren Gruppen und Gremien und darüber hinaus ziehen können.

Herzliche Einladung zu diesem interessanten und spannenden Abend!

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen. Wir würden uns auch freuen, wenn Sie von dieser offenen Veranstaltung weitererzählen und noch weitere Interessierte mitbringen.

Geplante geführte Wanderungen am Heinberg / Rabensberg und im Asseler Feld

In 2013 sind vier interessante Naturführungen am Heinberg / Rabensberg und im Asseler Feld geplant. Die Wanderungen werden von Naturführern geleitet.

Folgende Veranstaltungen stehen auf dem Programm:
11.05.2013; 14 Uhr; „Heimische Orchideen in voller Blüte“
15.06.2013; 14 Uhr; „Salbeiwiesen, schön wie in den Bergen“
23.06.2013;   9 Uhr; „Die Reise zum Mohn“
27.09.2013; 14 Uhr; „Vom Baum in die Flasche“

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen unter:

11.05.2013 Orchideen Bernd Bartsch Landschaftsstation
15.06.2013 Salbeiwiesen, schön wie in den Bergen
23.06.2013 Reise zum Mohn
09.27.2013 Apfelwanderung Wethen – Stefani

Einsatz der LG Ossendorf am 21.05.2013 in Scherfede, Schwemberg

Einsatzbeginn: 21.05.2013 – 00:55 Uhr
Einsatzort: Warburg-Scherfede, Schwemberg
Meldung: Brandeinsatz – Brennt Carport am Wohnhaus
Eingesetzte Einheiten: Löschgruppe Bonenburg – 9 Einsatzkräfte mit TSF-W Löschgruppe Ossendorf – 10 Einsatzkräfte mit StLF 20/10 und TSF Löschgruppe Rimbeck – 8 Einsatzkräfte mit TSF-W Löschzug Scherfede – 14 Einsatzkräfte mit ELW 1 , TLF 16/25 und LF 24 NRW Löschzug Warburg – 10 Einsatzkräfte mit TLF 24/50 , DLK 23-12 und LF 20/22 Freiwillige Feuerwehr Warburg – 1 Einsatzkraft mit KdoW
Insgesamt 52 Einsatzkräfte Freiwillige Feuerwehr Warburg
Rettungsdienst Kreis Höxter RTW Warburg Polizei Warburg
Einsatzleiter: STBI Josef Wakob
Lage/Maßnahmen: Vollbrand eins Carports zwischen zwei Wohnhäusern. Brandbekämpfung mit vier Trupps unter Atemschutz (3 C-Rohre). Riegelstellung mit B-Rohr zum Wohnhaus. Angrenzendes Wohnhaus mit Wärmebildkamera kontinuierlich kontrolliert. Einsatzstelle ausgeleuchtet. Dach komplett geöffnet zum ablöschen.
Einsatzende: 21.05.2013 – 03:54 Uhr

Siehe auch „http://www.feuerwehr-warburg.de/php/einsatzliste.php?eID=1048&pic=1

Schützenfest Ossendorf; Pfingsten – Festprogramm

schützenfest_plakat_klein

Pfingstsamstag, den 18. Mai 2013

18:30 Uhr: Schützenmesse, danach Antreten der Schützen auf der Nörder Straße, Totenehrung auf dem Friedhof, Marsch zur Heinberghalle, anschließend Ehrung der Jubelpaare und Tanz mit der Band „Live“ aus Daseburg.

Pfingstsonntag, den 19. Mai 2013

13:30 Uhr: Platzkonzert.

14:00 Uhr: Antreten der Schützen auf der Wethener Str., Abmarsch zur Königskrönung.

14:30 Uhr: Königskrönung unter der Friedenslinde, Festumzug, Parade auf dem Sportplatz, Einzug in die Heinberghalle.

20:30 Uhr Polonäse auf dem Sportplatz, anschließend Tanz mit der Band „Night Life“.

Pfingstmontag, den 20. Mai 2013

9:00 Uhr: Antreten der Schützen vor dem Vereinslokal „Hainturm“, Abmarsch zum Schützenfrühstück mit Konzert.

9:30 Uhr: Ehrung der Jubilare in der Heinberghalle.

10:00 Uhr: Empfang und Begrüßung der Gäste.

11:30 Uhr: Einmarsch des Hofstaates mit anschließendem Frauenfrühstück.

Schützenfestausklang

Marco Löseke schießt den Vogel ab und regiert in Ossendorf mit seinem Hofstaat 2013

Schützenkönig 2013 Marco LösekeSchützenkönig wird der Schütze, der den Rest des Vogels von der Stange schießt. In Ossendorf lieferten sich drei Schützen einen spannenden Endkampf. Der Vogel erwies sich jedoch als äußerst widerstandsfähig. Fast drei Stunden und genau 200 Schuss waren nötig, da holte Marco Löseke den Rest des Vogels von der Stange. Er wird nun beim traditionellen Schützenfest über Pfingsten zum neuen König des Schützenvereins Ossendorfs gekrönt. Zur Schützenkönigin hat Marco Löseke Friederike Busch erwählt. Der Hofstaat setzt sich aus Bastian Wiemers mit Lena Engemann, Maurice Laudage mit Christin Haurand, Christian Wagner mit Marina Löseke und Dominic Friedrich mit Kathleen Nitschke zusammen.

Ossendorfer Schützenkönig 2013